27.03.2015 - Auszeichnung Hamburger Ökoprofit Betrieb 2015


Auszeichnung Hamburger Ökoprofit Betrieb (Bild: Dr. Ingo Drachenberg, Ökopol)

Nach einem Jahr intensiver Arbeit, begleitet von Dr. Dieter Großmann und Dr. Ingo Drachenberg vom Beratungsunternehmen Ökopol,  wurden im Februar  die Audits bei den Teilnehmern des 21. ÖKOPROFIT-Einsteigerprogramms sowie 8 Club-Teilnehmer durchgeführt.

Die Krauss Gebäudemanagement GmbH  hat das Audit erfolgreich bestanden und wurde am Freitag, den 27.03.2015 um 10 Uhr im Privathotel Lindtner, Heimfelder Straße 123 - selbst erfolgreicher Teilnehmer des Einsteigerprogramms - ausgezeichnet.


Quelle: http://www.hamburg.de/oekoprofit/

25.03.2014 - Auftakt des 21. ÖKOPROFIT Einsteigerprogramms

Auftrakt Ökopol
Teilnehmer des
21. Ökoprofit Einsteigerprogrammes (Bild: Dr. Ingo Drachenberg, Ökopol)

Am 25. März wurden in der wunderschönen Räumen des Privathotels Lindtner die Teilnehmer des 21. ÖKOPROFIT Einsteigerprogramms von Frau Dr. Parensen, Abteilungsleiterin im Amt für Immissionsschutz und Betriebe, und Herrn Rainer Rempe, Erster Kreisrat des Landkreises Harburg, offiziell begrüßt. Sie hoben in ihren Reden besonders das freiwillige Engagement der Unternehmen für den Umwelt- und Klimaschutz hervor. Zusammen mit dem Beratungsunternehmen Ökopol werden die Teilnehmer des neuen ÖKOPROFIT - Kurses im Laufe eines Jahres in ihren Unternehmen Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen umsetzen, von denen Umwelt und Unternehmen gleichermaßen profitieren.


Quelle: http://www.hamburg.de/oekoprofit/

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

01.07.2013 - Diversity Management "Charta der Vielfalt"

charter der vielfalt Die Krauss Gebäudemanagement GmbH darf sich nun zu den Unterzeichnern der Initiative "charta der vielfalt" zählen. Weitere Infos erhalten Sie in der rechten Navigations-Leiste.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

20.06.2013 - Tarifverhandlungen für das Gebäudereiniger-Handwerk erfolgreich abgeschlossen

Nach 14 Stunden und fünf Verhandlungsrunden einigten sich die Tarifvertragsparteien des Gebäudereiniger-Handwerks, den Lohn für die rund 590.000 gewerblich Beschäftigten der Branche im Westen in zwei Stufen um 3,44 und 2,58 Prozent zu erhöhen. Die Löhne in Ostdeutschland werden in zwei Stufen auf 85,5 und 86 Prozent des West-Lohns angehoben.

Nach zwei Nullmonaten beträgt der Mindestlohn in Lohngruppe 1 damit dann im Westen 9,31 Euro ab 1. Januar 2014 und 9,55 Euro ab 1. Januar 2015, in Ostdeutschland 7,96 Euro bzw. 8,21 Euro. Die Anhebung der anderen Lohngruppen erfolgt analog in gleicher prozentualer Höhe. Die Laufzeit wurde bis zum 31. Oktober 2015 vereinbart.

„Wir sind mit unserem Angebot an die Grenze der wirtschaftlichen Belastbarkeit für unsere Betriebe gegangen, haben uns aber letztendlich auf einen gerade noch akzeptablen Abschluss einigen können. Dieser gibt unseren Mitgliedern wie den Kunden Planungssicherheit für die kommenden zwei Jahre. Gleichzeitig konnten wir unserem erklärten Ziel einer weiteren Angleichung der Ost- an die Westlöhne ein gutes Stück näher kommen.“ so der Verhandlungsführer des Bundesinnungsverbandes, Thomas Conrady.

Dies auch im Hinblick auf die Ausbildungsvergütungen, die im Westen analog prozentual angehoben und im Osten im ersten Jahr auf 88 Prozent sowie im zweiten Jahr auf 90 Prozent der West-Vergütungen angehoben werden.

Das hohe Gut des Mindestlohns muss nun durch einen schnellen Erlass im Rahmen des Arbeitnehmerentsendegesetzes durch das Bundesarbeitsministerium gewährleistet werden. Dafür wurde mit dem frühzeitigen Abschluss von Seiten der Verhandlungspartner die Grundlage geschaffen. Jetzt ist es an der Politik zu handeln und faire Wettbewerbsbedingungen für die Branche zu erhalten.

Quelle: http://www.gebaeudereiniger.de/1850.html

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

12.11.2012 - UmweltPartnerschaft Hamburg

Umweltpartnerschaft Mit der Unterstützung durch unser gesamtes Team und besonders durch die Ideen jedes einzelnen "grüne Dienstleistung" ein Stück mehr zu leben sind wir nun durch unser freiwilliges Umweltengagement als Umweltpartner der Stadt Hamburg zertifiziert.
Dafür danken wir in erster Linie unserem Umweltmanagement-Team und den vielen MItarbeitenden, welche auch zukünftig den kontinuierlichen Prozess der Nachhaltigkeit optimieren werden.